FAQ`s

 

Wie haltbar ist der Siebdruck?

Drucke haben eine lange Lebensdauer, wenn man einige wenige Dinge beim Waschen beachtet: Drehen Sie das Textil vor der Wäsche auf links, waschen Sie es bis maximal 30°C Grad, trocknen Sie das Textil nicht im Trockner und bügeln Sie den Druck nur von links und verweilen Sie mit dem Bügeleisen nicht zu lange auf dem Druckmotiv. Dann werden Sie lange Freude an Ihrem T-Shirt haben.

 

Was ist ein Weißunterleger?

Ein Weißunterleger kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Motiv auf dunklere Shirtfarben gedruckt wird. Der Unterleger dient dazu, die übrigen Farben brillanter erscheinen zu lassen. Ohne den Weißunterleger würde das ganze Motiv schwach und verwaschen wirken. Hat man also ein Motiv mit z. B. 3 Farben und möchte es auf schwarze T-Shirts gedruckt haben, dann werden bei uns im Haus 4 Farben gedruckt. Die 3 sichtbaren Farben und der Weißunterleger – zur besseren Deckung.

 

Wie lang ist die Lieferzeit?

Unsere Regellieferzeit liegt bei 8 bis 10 Arbeitstagen. Sollten Sie die fertige Ware jedoch schneller benötigen, dann fragen Sie uns einfach dazu. Bisher war das noch fast immer möglich. Es gibt auch die Möglichkeit, in ganz dringenden Fällen per Express zu versenden. Und eins noch zu Ihrer Sicherheit:

Wir haben in über 35 Jahren stets alle Termine einhalten können! 

 

Was muss ich bei Musterbestellungen beachten?

Muster werden aus kostentechninschen Gründen immer berechnet und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Musterteile verursachen neben hohen Pick-, Verpackungs- und Frachtkosten auch hohe Verwaltungskosten. Eine Verrechnung der Muster über eine Gutschrift kann nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit mit einem später vergebenen Auftrag in Aussicht gestellt werden. Bitte halten Sie im Einzelfall Rücksprache.

Musterrücksendungen, die von uns nicht schriftlich akzeptiert sind, werden nicht angenommen oder gutgeschrieben. Unfrei retournierte Musterpakete werden grundsätzlich nicht angenommen.

 

Welche Dateiformate kann ich Ihnen senden?

Vorlagen für Druck und Stick

Formate für Bild- oder Textdateien: (Logos, Unterschriften, Produktabbildungen, Texte, etc.) TIFF-, PSD-, PDF-, EPS-, CDR- und AI-Dateien.

JPG-Dateien sind nur eingeschränkt einsetzbar. Dieses Format rechnet teilweise die Datenmenge sehr klein, wodurch die Qualität stark beeinträchtigt werden kann.

Bei EPS-, CDR- und AI-Dateien bitte immer die Schriften in Kurven umwandeln TIFF-, PDF- und PSD-Dateien bitte mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi schicken.

Nicht zu verarbeiten sind Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien.

Wir arbeiten mit folgenden Programmversionen:

Adobe Photoshop CS6 Adobe Illustrator CS6 Corel Draw X8

Datenträger: CD/DVD, USB-Stick

oder sie nennen uns eine/ihre Serveradresse zum Download Datenübermittlung: Per E-Mail: e.doliwa@fd-textil.de (Übermittlung bis 15 MB möglich)

Per Post: Vorlagen (z.B. Logos, Schriftzüge, Unterschriften auf weißem Papier), die Sie nicht als Bilddatei zur Verfügung haben.

Bitte schicken Sie uns die Vorlagen in Originalgröße oder größer.

Sonstige Informationen: Bitte geben Sie bei ihren Motiven die gewünschte Druckgröße, die Position (Brust mittig, Rücken mittig, Brust links etc.) und die genauen Farbbezeichnungen (HKS oder Pantone) an.

Ist die Farbbezeichnung nicht bekannt, senden Sie uns einfach einen Original-Briefbogen per Post zum Bestimmen der Farbe anhand von Farbfächern.

Falls Sie hierzu Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen unter: +49-211-530 657 0 

 

Wie lange bewahren Sie die Siebe auf?

Siebe werden von uns für 6 Monate nach dem letzten Auftrag aufbewahrt. Bei einer unveränderten Nachproduktion innerhalb dieser 6 Monate müssen keine neuen Siebkosten gezahlt werden. In diesem Fall werden lediglich 10,00 Euro zzgl. USt. Einrichtungsgebühr pro Druckfarbe fällig. Nach einem Folgeauftrag laufen die 6 Monate Aufbewahrung von Neuem.

 

Können wir uns Ihren Showroom mal ansehen?

Natürlich, sehr gerne. Vereinbaren Sie einfach einen Termin und kommen Sie vorbei. Hier vor Ort haben Sie die Möglichkeit, vieles auf einmal zu sehen: Textilien in die Hand zu nehmen und sich sogar die Produktion anzuschauen. Wir freuen uns jetzt schon Sie hier begrüßen zu dürfen! 

 

Welche Hersteller bieten Sie an?

Um es kurz zu machen: eine Menge. Eine Aufzählung würde hier wahrscheinlich wenig Sinn machen. Fordern Sie doch unseren Katalog an und lassen Sie Sich davon überzeugen. Wir sind sicher, ob groß oder klein, schmal oder vollschlank, bunt oder klassisch … hier finden Sie auf jeden Fall was Sie suchen.

 

Welche Veredelungstechniken bieten Sie an?

Wir bieten Ihnen neben Textildruck und Stick auch die Möglichkeit, kleinere Auflagen mit Plottfolie oder im Digital Direktdruck anzufertigen. Plottfolie eignet sich besonders für 1-farbige Motive und Stückzahlen bis etwa 15 Stück. Danach lohnt sich schon der Textilsiebdruck.

Für Drucke auf Arbeitsbekleidung bieten wir ab einer Auflage von 100 Stück kochfeste Transfers an. Diese gehen auch bei härtester Waschgangart nicht kaputt.

Für realistische Fotomotive bietet sich das Offset-Transfer an. Der Umsetzung der Motive sind hier kaum Grenzen gesetzt. Allerdings sind diese Transfers nur bedingt einsetzbar. Mehrfache Waschvorgänge übersteht dieses Transfer nicht gut. Trotz allem ist ein mögliches Einsatzgebiet z. B. Promotiontextilien, die für einen kurzen Zeitraum eingesetzt werden. 

 

Wieso dauert ein Stickauftrag länger als ein Druckauftrag?

Der Zeitaufwand für Vorarbeiten ist bei beiden Veredelungstechniken etwa gleich. Der enorme Zeitunterschied entsteht bei der Fertigung. Ein durchschnittliches Brust-links-Motiv hat ca. 7.000-10.000 Stiche. Bei einer Sticklaufleistung von etwa 1.000 bis 1.200 Stichen pro Minute laufen die Maschinen für diese Motive 6 bis 10 Minuten. Ein Druck dauert etwa 10 Sekunden. Hierbei spielt die Motivgröße keine so wesentliche Rolle wie beim Stick.

 


 

Waschanleitung für bedruckte Textilien:

 

Bitte beachten Sie bei der Wäsche folgende Punkte:

  • Veredelte Textilien (Flex-, Flock, Digital- und Siebdruck) vor jedem Waschen und Bügeln auf links ziehen.
  • Lediglich bestickte Textilien sind beim Waschen unempfindlich und können ganz normal behandelt werden. 
  • Die beim Transferdruck entstehenden Abdrücke sind verfahrensbedingt und stellen keine Qualitätsminderung dar. Sie verlieren sich nach der ersten Wäsche.
  •  Unter Verwendung eines handelsüblichen milden Waschmittels unter Beigabe von genügend Wasser bis max. 30°C waschen.
  •  Zum Trocknen ohne vorheriges Auswringen auf einen Bügel hängen. 
  • Die Haltbarkeit der Digitaldrucke ist von der Häufigkeit des Waschens abhängig.
  • Wir empfehlen hier Handwäsche.
  •  Die Textilien selbst können Sie normal bügeln, den bedruckten Bereich immer nur von der Rückseite und maximal mit der Einstellung „Kunstfasern“. 
  • Digitaldrucke müssen vor dem Zusammenfalten erst abkühlen, sonst klebt die bedruckte Fläche zusammen und die Farben vermischen sich.
  • Unterbleiben muss in jedem Fall: Mangeln, Chemische Reinigung, Kleiderbad, Bürsten und Kratzen in nassem Zustand, zu heißes Bügeln, Bügeln von rechts.
  • Bei Mannschaftsausrüstungen zuerst immer nur 1 Stück zur Probe waschen. 
  • Nur unsere Direkteinstickungen sind für die Reinigung geeignet. Dies gilt aber nicht immer für die Textilie selbst. Bitte beachten Sie in diesem Fall das eingenähte Etikett, dass Ihnen die höchste mögliche Waschtemperatur vorgibt. 
  • Nur die Einhaltung dieser Punkte gewährleistet die Haltbarkeit der Beflockung oder Bedruckung, eine gleichbleibende Farbintensität und Kontrastwirkung.
  • Bei Abweichungen von dieser Waschanleitung wird keinerlei Haftung für evtl. auftretende Schäden übernommen.
  • Wenn Sie diese Pflegeanleitung beachten, werden Sie viel Freude an Ihren Textilien haben.


Falls Sie hierzu Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen unter: +49-211-530 657-0